Software-Outsourcing

Für Software- und IT-Dienstleistungsunternehmen bieten wir einen schnellen und hochflexiblen Zugang zu Kompetenzen.

Seit fast 29 Jahren stellen wir großen Softwareunternehmen engagierte Entwicklungsteams und Lösungen zur Teamerweiterung zur Verfügung. Wann immer Sie mit voller Kraft voraus arbeiten müssen, besorgen wir Ihnen zusätzliche Brainpower.

Wir verwandeln Ideen in Software. Wie lautet Ihre Idee?

Was wir tun _

Wir liefern die Kompetenzen, die Sie für technologieübergreifende, grenzüberschreitende Projekte benötigen.

Unsere Team-Erweiterungsdienste können Ihrer Softwareentwicklung zusätzliche Geschwindigkeit, Flexibilität und Skalierbarkeit verleihen.

Wir kennen die Herausforderungen einer sich ständig verändernden Industrielandschaft und unterstützen Sie dabei, Ihren Kunden einen Mehrwert zu bieten.

Software-Outsourcing-Expertise bei Berg Software _

Technologie

  • Java, Jakarta EE, Spring Boot
  • C#, .NET
  • JavaScript, TypeScript
  • HTML, CSS, SCSS
  • Angular, React
  • REST
  • SAP Fiori, SAP Hana, SAP UI5, OData, ABAP
  • AWS, Azure, OTC
  • CDS, Kontinuierliche Integration
  • Docker, Kubernetes
  • SQL
  • Microsoft SQL Server, MSAS, MSIS, MSRS
  • Oracle
  • Elasticsearch
  • ETL
  • Maschinelles Lernen
  • Grafana
  • NetApp ONTAP
  • Selenium, Sonar
  • Jenkins
  • …und vieles andere

Industrien

  • Fertigung
  • Einzelhandel
  • Büroautomatisierung
  • IT
  • Speicherung
  • Cloud
  • Projekt Management
  • Marketing
  • Cyber-Sicherheit
  • Automobilindustrie
  • Bank- und Finanzwesen
  • Biomedizin
  • Robotik
  • Technik
  • IT-Dienste
  • Controlling
  • Rechenzentren
  • Professionelle Dienstleistungen

Bewertungen @ Clutch _

★★★★★

„Die Qualität und Langlebigkeit ihrer Arbeit stehen außer Zweifel, wenn man bedenkt, dass wir ihre Anwendungen seit 18 Jahren verwenden.“

_

Veronica Dusan

— CMO, Joris Ide Gruppe
— Stahlindustrie
— 51-200 Mitarbeiter
— Timișoara, RO

Vollständige Bewertung auf Clutch →
Kunden-Website →

★★★★★

„Die Qualität der Ressourcen, die das Unternehmen herangezogen hat, war immer beeindruckend.“

_

Verifizierter Bewerter

— Leiter der Software-Entwicklung
— Informationstechnologie
— 10.000+ Mitarbeiter
— München, DE

Vollständige Bewertung auf Clutch →

★★★★★

„Die tadellose Qualität ihrer Arbeit ist der Grund, warum wir seit über 20 Jahren mit ihnen zusammenarbeiten.“

_

Dror Frommer

— Geschäftsführer, Perry Systems
— Informationstechnologie
— 11-50 Mitarbeiter
— New Jersey, USA

Vollständige Bewertung auf Clutch →
Kunden-Website →

Software-Outsourcing: FAQs / Frequently Asked Questions _

1. Warum sollte man Softwareentwicklung outsourcen?

Für Software- und IT-Dienstleistungsunternehmen ist das (teilweise oder vollständige) Outsourcing ihrer Softwareentwicklung eine gängige Praxis. Einige der wichtigsten Gründe für Software-Outsourcing sind:

  • begrenzter/unvollständiger Zugang zu Fähigkeiten innerhalb des eigenen Talentpools;
  • erweiterter Umfang der Anwendung (und des Teams) in kurzer Zeit;
  • schnellere Markteinführung;
  • kurzfristige Projekte, die kein permanentes, engagiertes Entwicklungsteam benötigen;
  • niedrigere Gesamtkosten, oft unter Pay-as-you-go-Szenarien.
  • Das Unternehmen des Kunden kann sich auf seine Kernkompetenzen konzentrieren: entweder auf bestimmte Technologien oder auf Verkauf und Marketing usw.
2. Wie wählet man einen Software-Outsourcing-Partner aus?
Da der Hauptzweck des Software-Outsourcing darin besteht, die Arbeit zu erledigen, konzentriert sich der Auswahlprozess in der Regel auf Fachwissen:
  • Was ist der Technologie-Stack eines Software-Entwicklungsunternehmens?
  • Wie verteilt sich das technische Fachwissenauf das Personal des Software-Entwicklungsunternehmens?
  • Wie stabil ist das Team?
  • Welche Arbeitsmethoden werden angewandt?
  • Werden ergänzende Dienstleistungen angeboten, wie z.B. Software-Design/-Architektur, QA, UI-UX, Dokumentation, Support und Wartung usw.?
  • Welche Referenzen und/oder Zeugnisse kann der Outsourcing-Partner vorweisen
Bei längerfristigen Projekten sollten Sie sich u. U. auch mit Themen der geographischen und kulturellen Nähe befassen, wie z. B:
  • Hat das Software-Outsourcing-Unternehmen seinen Sitz in einem EU-Mitgliedstaat?
  • Hat das Unternehmen bereits Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kunden in Ihrem Land?
  • Ist das Unternehmen leicht zu erreichen (z. B. Direktflug, kurze Fahrstrecke etc.)?
  • Können Sie das Unternehmen persönlich besuchen, bevor Sie sich entscheiden?
Für weitere Einzelheiten können Sie gerne unseren diesbezüglichen Artikel lesen: Wo und wie: Finden Sie Ihr Software-Outsourcing-Unternehmen.
3. Wie viel kostet Software-Outsourcing?

Bei Team-Erweiterungsszenarien, bei denen das Software-Outsourcing-Team in das Projekt/die Firma des Kunden integriert wird, werden die Kostenschätzungen in €€/Stunde angegeben. Effizienzsteigerungen ergeben sich in der Regel aus Pay-as-you-go-Szenarien, die dem Kunden feste Personalkosten ersparen.

Bei Software-Outsourcing-Projekten arbeiten wir mit Preisschätzungen, die sich auf dem Umfang der Anwendung stützen. Wenn Sie strenge Budgetobergrenzen haben, können Sie mit einem Gesamtkostenziel arbeiten (d.h. Softwarefunktionen an das Budget anpassen). Alle Schätzungen sind 100% transparent und flexibel.

4. Wie sieht es mit geistigem Eigentum aus?

Bei Berg Software befolgen wir die strengsten Sicherheits- und Geheimhaltungsstandards.

Jede von uns gelieferte Software ist 100% frei von 3rd-Party-Code, der zu einer Haftung für IP/geistiges Eigentum führen kann. Das IP/geistige Eigentum ist zu 100% Eigentum des Kunden.

5. Was ist der vertragliche Rahmen für das Software-Outsourcing?
Die Grundlage bildet ein Rahmenabkommen/Rahmenvertrag. Alle Einzelprojekte werden durch Einzelaufträge dokumentiert, gefolgt von Leistungsbeschreibungen. Um flexibel zu bleiben, empfehlen wir für Einzelaufträge einen relativ kurzen Zeitrahmen (z. B. 3-6 Monate).
6. Wie startet man ein Software-Outsourcing-Projekt?

Für den Erfolg Ihres Projekts ist es entscheidend, dass Sie die Art und Weise, wie Sie mit dem Software-Outsourcing-Partner zusammenarbeiten, bewusst wählen. Durch das Definieren der Besonderheiten Ihres Arbeitsmodus können Sie viele zukünftige Missverständnisse vermeiden. Einige der wichtigsten Themen, die gleich zu Beginn besprochen/vereinbart werden müssen, sind:

  • Rollen und Verantwortlichkeiten innerhalb der Partnerschaft: Ja, die Software-Outsourcing-Firma sollte liefern, aber sie wird (zumindest zu Beginn) erheblichen Input von Ihnen benötigen, um sicherzustellen, dass sie den Umfang und die Details richtig verstanden hat.
  • Entscheidungsfindung: Sie haben die vollständige Kontrolle, aber es werden regelmäßig Entscheidungen getroffen, die unterstützt und dokumentiert werden müssen. Die Klärung des Entscheidungsfindungsprozesses ist ein weiterer großer Schritt zu einem erfolgreichen Projekt.
  • Meilensteine und Kennzahlen: Eine klare Vision/einen klaren Umfang des Projekts zu haben, ist ebenso wichtig wie das Festlegen des Weges, der dorthin führt.
  • Methodologien, Prozesse: Bei einer Teamerweiterung folgt das Software-Outsourcing-Unternehmen zu 100 % dem Arbeitsmodus des Kunden. Bei Software-Outsourcing-Projekten kann Ihr Partner den funktionellsten Arbeitsmodus für Ihren spezifischen Fall vorschlagen.
  • Kommunikation: Wer, wann, wie häufig, unter Verwendung welcher Tools/Plattformen?
  • Prototyping: ein kostengünstiger, aber effektiver Weg, um ein schnelles, frühes Verständnis der vorgeschlagenen Funktionalitäten zu erhalten.
  • Definition von „erledigt“: Stellen Sie sicher, dass von Anfang an geklärt wird, was wann als erledigt betrachtet wird.
7. Wie managt man ein Software-Outsourcing-Projekt?
Jetzt, wo die Arbeit an Ihrem Software-Outsourcing-Projekt beginnt, werden Sie sicherstellen wollen, dass die Dinge wie vorgesehen geliefert werden:
  • Auf Kundenseite sollten Personal und Prozesse bereitstehen, um die Arbeitsbeziehung mit dem Software-Outsourcing-Partner zu verwalten.
  • Bevorzugen Sie kürzere Lieferzyklen (z. B. 1-3 Wochen), da dies flüssige und überschaubare Arbeitsabläufe ermöglicht.
  • Erwarten/Verlangen Sie volle Transparenz in Bezug auf laufende Arbeiten.
  • Wählen Sie einen agilen Ansatz mit häufigen Iterationen: Planen – Entwerfen – Entwickeln – Testen – Bereitstellen – Überprüfen.
  • Behalten Sie das Budget und die laufenden Ausgaben im Auge. Erhalten Sie regelmäßige Budgetbewertungen und Prognosen.
Weitere Einzelheiten zu diesem Thema finden Sie in unserem Artikel: Agiles Stakeholder-Engagement.
8. Wie ist die Qualität outgesourcter Software?

Wenn Sie also ein erfahrenes Software-Outsourcing-Unternehmen ausgewählt haben, sollte alles, was es tut, von den Prozessen bis zum Endergebnis, von Qualität geprägt sein. Um die vollständige Kontrolle zu haben, müssen Sie in jeder Phase häufig und frühzeitig vollständige Tests durchführen:

  • Automatisierte, hohe Testabdeckung, um alle Risiken zu erkennen (d.h. Unit-Tests, Integrationstests, Regressionstests).
  • Testen Sie nach Belieben, nicht nur vor der Bereitstellung der Anwendung.
  • Am Ende jedes Sprints sollte alles funktionsfähig sein.

Benötigen Sie weitere Informationen?
Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Software-Outsourcing Fallstudien _

29 Jahre im Geschäft | 2700 Software-Projekte | 760 Kunden | 24 Länder

Wir verwandeln Ideen in Software. Wie lautet Ihre Idee?

Kontakt aufnehmen

1 + 9 =